Telefon: +43 (0)3352 / 33 631Email: zentrale@kloecher-bau.at Facebook

B74 Kurve Graschach und Leibenbachbrücke

Auf der Sulmtal Straße B74 in St. Martin i. S. nahe der Ortschaft Graschach kam es im Kurvenbereich immer wieder zu Verkehrsunfällen. Dieser unfallträchtige Straßenabschnitt wurde in einer sechs monatigen Bauzeit entschärft und auf einer Länge von ca. 300 Metern neu trassiert. Für die Neutrassierung der B74 mit einem wesentlich größeren Kurvenradius zur Kurvenentschärfung waren große Mengen an Dammschüttmaterial notwendig (4.300 m3 Schüttmaterial und 2100 m3 Frostschutzmaterial) um den Höhenunterschied zum Bestandsgelände auszugleichen. Sämtliche Entwässserungsleitungen wurden im Zuge dessen neu errichtet bzw. adaptiert. Auch ein Geh- und Radweg parallel zur Fahrbahn wurden errichtet. Insgesamt wurden über 4.200 m2 Fahrbahnflächen und 950 m2 Geh- und Radweg errichtet. Eine weitere Hauptmaßnahme des Projektes beinhaltete die Neuerrichtung der unmittelbar angrenzenden Leibenbachbrücke. Anstelle einer aufwendigen und teuren Bestandssanierung der alten Brücke (Baujahr 1960, Länge 11 Meter) wurde im Zuge der neuen Trasse die Leibenbachbücke – mit einer Spannweite von über 14 m bei einer Tragwerksplattenstärke von 60 cm – neuerrichtet. Um die Leibenbachbrücke neu errichten zu können waren für die Gründung 10 m tiefe Bohrpfähle mit 90 cm Duchmesser notwendig und 300 m3 Beton benötigt. Erst nachdem die neue Brücke fertig errichtet worden war und der Verkehr über die neue Trasse geleitet werden konnte, wurde die alte Brücke abgetragen und die Gemeindestraße errichtet.

Bauherr: Stmk. Landesregierung